Waldameise
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      



    -

    Liebe Besucher,
    hier findet Ihr
    meine Fotos,

    Erzählungen,
    Gedichte und

    Geschichten
    über meine
    Begegnungen
    in der Natur ...
    herzlich willkommen!


    ----------------





     Alles ist Mitteilung
     in der Natur
     Bettina von Arnim


    nara4.jpg

    In dem heiligen Schweigen, in der großartigen Ruhe der Natur liegt der höchste Trost für den, der ihre Sprache versteht.
    Fanny Lewald






    BlogStatistik
    Einträge ges.: 2778
    ø pro Tag: 0,4
    Kommentare: 28733
    ø pro Eintrag: 10,3
    Online seit dem: 21.12.2002
    in Tagen: 6443

    Ausgewählter Beitrag

    Herbstgrüße

    bläst uns der Wind grad um die Ohren. Noch gestern roch es nach Frühling und andernorts ist tiefster Winter. Was fehlt ... ach ja, der Sommer. Aber es würde mich nicht wundern, wenn auch er plötzlich ein Gastspiel gibt.



    Dieser Schnee von gestern vom Vormittag des 2. Advents war der einzige bisher, der hier in der Nähe gefallen und für ein paar "Stunden" liegen geblieben war in diesem Winter. Bis auf ein paar spontane Schäuerchen auf der Alb.
    Selbst der blaue Himmel und Sonnenschein zählt zu den ganz seltenen Momenten. An komplette Sonnentage kann ich mich nicht erinnern. Wie auch schon im vergangenen Winter.
    Ich gebe zu, es kostet schon viel Kraft und Schokolade, einigermaßen schadlos durch diese Zeit zu kommen. Leicht ist es nicht, vorallem nicht für die Seele.



    In Erinnerungen zu schwelgen und Frühlings- und Sommerfotos anzuschauen, ist auch nicht immer der wahre Trost.
    So bleibt uns nur, auch bei Wind und Wetter hinaus zu gehen und die wenigen schönen Momente zu nutzen.



    An einem Nebeltag hat der Besuch einer alten Ruine durchaus was reizvolles. (Man sollte nur nicht unbedingt seine "guten" Schuhe anziehen.)

    Im kalten Wind, der mit dem Nebel durch und um die alten Gemäuer zieht, meint man, das Weinen und Lachen der Ahnen zu hören. Der kalte Schauer, der uns dabei über den Rücken huscht, muss also nicht unbedingt dem kühlen Wind zuzuschreiben sein ... ;-)



    Wer wohl schon alles durch dieses Tor gegangen sein mag? Unzählige Menschen.
    Und jeder hatte oder hat sein eigenes Schicksal ... ein Leben.

    Ich liebe die geheimnisvolle Stimmung an solchen Plätzen. Die kahlen Bäume geben Ansichten frei, die einem sonst verschlossen bleiben. Vielleicht ist es nicht so idyllisch wie im Frühling, dafür irgendwie nachdenklich stimmend und Ruhe verströmend. Ich genieße das sehr.



    Und ich mag die dort aufkommenden Gedanken an längst vergangene Zeiten und all die Märchen und Sagen, die sich darum ranken. Sicher gibt es dort auch ein paar tote Seelen, die keine Ruhe finden ...

    Jeder dieser Orte hat seine eigene interessante Geschichte. Meistens kann man sie auf Schautafeln nachlesen. Es sei denn, man hat sich schon vorher darüber informiert.



    Diese Ruine ist die von Hohengerhausen, auch Rusenschloss genannt. Wen Daten dazu interessieren, kann diese gern HIER nachlesen.



    Dennoch hoffe ich sehr, dass uns bei der nächsten Wanderung mal wieder die liebe Sonne auf den Weg leuchtet ... und dass dies nicht erst im Mai sein wird, wie bei diesem Foto. Es entstand übrigens genau gegenüber der Ruine im Abendlicht ...




    Viele liebe Grüße von eurer Waldameise.




    Von dieser Stelle aus hat man eigentlich einen wunderbarer Ausblick ins Blautal ...

    Waldameise 07.02.2014, 20.41

    Kommentare hinzufügen


    Kommentare zu diesem Beitrag

    34. von Maccabros

    Hallo Du - ich danke Dir für Deine wundervollen Bilder und die Spaziergänge, die Du mit uns teilst - Danke...

    GLG

    Maccabros :soblum:

    vom 20.02.2014, 20.42
    33. von Irmgard

    Liebe Andrea,
    zuerst einmal lieben Dank für Deine guten Wünsche. Meinem Finger geht es schon besser, endlich kann ich wieder mit allen zehn Fingern tippen. Vorher machte mir das Schreiben am PC gar keinen Spaß mehr.
    War bei euch so wenig Sonne?? Bei uns war schon an mehreren Tagen Sonnenschein, so dass ich zumindest im Hausgarten die eine oder andere Stelle ausputzte. Letztes Jahr habe ich einiges schleifen lassen, was ich jetzt wieder ausbügeln muss.
    Deine Bilder sind wirklich sehr mystisch. Ich habe auch immer ein märchen-haftes Gefühl bei verfallenen Burgen und Ruinen. Die kahlen Bäume verstärken so einen Eindruck noch.
    Dein vorletztes Bild ist voll sonnig überhaucht. Einfach toll! Ich bin auch ein ganz anderer Mensch, wenn die Sonne scheint.
    Lang kann der Winter nimmer dauern. Alles sitzt schon in den Startlöchern, alles hat schon Knospen oder treibt schon aus, einfach herrlich!
    Ich schicke Dir liebe Grüße und wünsche Dir weiterhin schöne Fotomotive und eine schöne Zeit,
    liebe Grüße, Irmgard :knuddel:

    vom 20.02.2014, 16.29
    32. von Kerstin

    Liebe Andrea, ich war im festen Glauben hier schon kommentiert zu haben - so kann man sich täuschen - aber ich war schon öfter hier um deine wunderschönen Bilder zu betrachten. Und genau das wollt ich Dir doch auf alle Fälle noch sagen, wie traumhaft deine Aufnahmen mal wieder sind.
    Diese Bilder von der Ruine haben was ganz mystisches und üben eine unheimliche Anziehungskraft auf mich aus!! Am Samstag hatten wir ja einen wirklich traumhaften Sonnentag - leider fanden das auch die Igelchen - ich hab schon 2 im Garten gesichtet - wenns nochmal richtig kalt mit Schnee wird befürchte ich das SChlimmste :-( Man kann nur wirklich hoffen, dass der Winter sich nicht mehr erinnert wer er denn eigentlich ist.
    Wir wollen Frühling
    :bravo:
    Ganz liebe Grüße an Dich
    KErstin :knuddel:

    vom 18.02.2014, 11.00
    31. von twinsie

    Liebe Waldameise, du zeigst uns wieder ganz faszinierende Bilder. Auch wenn ich mich schon sehr nach Frühling und Sonne sehne, finde ich, dass auch ungemütliche Nebeltage durchaus ihren Reiz haben.

    Schöne Woche und liebe Grüße
    Eva

    vom 18.02.2014, 09.33
    30. von Renate

    Liebe Andrea,
    welche Spaziergänge Du auch unternimmst und welche Bilder Du auch mitbringst, ich genieße ALLES!
    Nebelige Landschaften haben so etwas Geheimnisvolles.
    "Schnee von gestern" schaue ich mir auch gerne an. Ich war bislang auch traurig darüber, dass der Winter so gar nicht kommen will! Es ist ein ungewöhnliches Wetter.
    Aber wenn ich die Bilder aus meiner Heimat in Österreich sehe, die so eine Unmenge von Schnee haben, dass es schon eine echte Belastung für viele ist, dann bin ich zufrieden, dass wir davor verschont sind! Ein goldenes Mittelmaß wäre halt bei allem gut!
    Allerdings kann der Schnee bei uns auch noch kommen. Dann bleibt er aber nicht mehr liegen und erfreut uns vielleicht für einen Tag!
    Warten wirs ab!

    Nun wünsche ich Dir, liebe Andrea, einen guten Wochenbeginn und schicke Dir ♥-liche Grüße aus dem Saarland

    Renate sonne

    vom 16.02.2014, 19.48
    29. von Sara

    Huch, jetzt hab' ich beinahe gedacht, Du hättest im Herbst zum letzten Mal gepostet ... Länger war ich nicht hier, möchte mich auch nicht immer wiederholen, welches die Gründe sind.
    Jedenfalls freue ich mich, heute wieder hier sein zu können und Deine bezaubernden Impressionen genießen zu können :soblum:

    Bei uns ist es inzwischen eher frühlingshaft.

    Solche Tore finde ich auch geheimnisvoll. Es gibt wundervoll spannende, auch unheimliche Orte.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    vom 15.02.2014, 22.42
    28. von minibar

    Liebe Waldameise,
    diese alte Treppe, die hat mich fasziniert.
    Die würde ich gern erklettern.
    Die neblige Aussicht lässt ja hoffen, lach.
    Ich puste dir Sonnenstrahlen zu.
    Damit du sie endlich mal wieder sehen kannst
    deine Bärbel

    vom 15.02.2014, 19.47
    27. von Beate Neufeld

    Liebe Waldameise,
    nach langer Zeit bin ich endlich mal wieder hier bei Dir zu Besuch und lasse mich von Deinen wunderbaren Fotos mit geheimnisvoller Stimmung begeistern. Obgleich ich mich auch nach Frühling und Sommer sehne, finde ich dennoch diese Stimmung an solch nebelverhangenen Tagen ungemein reizvoll!
    Sei lieb gegrüßt:
    Beate

    vom 15.02.2014, 19.36
    26. von Brigitte/Weserkrabbe

    Ein schöner Spaziergang mit Dir ist in jeder Jahreszeit lohnenswert. Und ich hoffe schon, dass der Winter uns weiterhin erspart bleibt, aber oft kommt es ja doch anders als man denkt. Einen schönen Sonntag und

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe :knuddel:

    vom 14.02.2014, 22.55
    25. von Luise-Lotte

    ....wow, hallo erst mal, das neblige Bild mit den Bäumen finde ich sagenhaft toll,....aber die anderen Bilder sind auch klasse! Danke,d ass ich es sehen durfte. Luiserl ♥

    vom 14.02.2014, 19.13
    24. von frieda

    Liebe Waldameise,
    da hast du ja wieder interessante Ecken abgelichtet...... Schnee gab's hier diesen Winter so gut wie überhaupt nicht, höchstens mal drei provisorische Fusseln. Obwohl - nö, eigentlich gar keinen.... (oder hab ich was vergessen?). Anderenorts hier und da doch schon ein bisschen.

    Auf Burgen und in Kirchen bin ich nicht so gerne, fühle mich da nicht so wohl irgendwie. Wahrscheinlich, weil da früher üble Sachen stattfanden, vermute ich mal. Hübsch anzusehen sind die verwitterten Burgen natürlich schon.

    Stimmt, Wanderschuhe oder sowas sind schon praktisch da - oder sieht man auch hier und da feine Dämchen mit so Hackenschühchen da rumstuchteln? :zwinki: :zwinki: Na, gibt's bestimmt auch... rechts und links der Wege dann so Nothaltebuchten ;-))) ....

    Grüsse von der frieda

    vom 12.02.2014, 12.24
    23. von kelly

    hi andrea,
    also hab ich deine vorliebe intuitiv erfasst...
    wenn ich nun noch von dir erfahre woher das august 2014 kalenderfoto (birken/lilienfoto) ist, restlos glücklich oder - :zwinki: zielgerichtet auf sehnsuchtsreise.
    lg kelly

    vom 12.02.2014, 10.36
    22. von kelly

    huibui - das schlossgespenst...
    moin andrea,
    zauberhafte aufnahmen, speziell bäume haben immer etwas besonderes bei dir.
    wenn das tv-programm mich entlässt ist hier auch eine grosse runde angesagt, motivation pur vom eintrag :kumpel: .
    sonne statt schoki...
    lg kelly

    vom 12.02.2014, 07.58
    21. von jahreszeitenbriefe

    Was für ein schöner Gang nach draußen... Lieben Gruß Ghislana

    vom 11.02.2014, 20.42
    20. von Ocean

    Liebes Waldameislein,

    was den noch fehlenden Sommer angeht - der könnte diesen Samstag kommen ;) Zumindest sind 16 Grad angekündigt hier, und das kann es auch im Sommer geben sonne

    Ist aber wirklich ungewöhnlich, dieser Winter .. und du machst es genau richtig. Der Tristesse begegnen, einfach raus und schöne Orte aufsuchen, die auch bei Muffelwetter ihren Reiz haben, so wie diese Ruine. Ich hab noch nie davon gehört, sie aber nun sofort als Ausflugsziel "abgespeichert" .. sooo wunderbare Aufnahmen hast du gemacht, und wenn auch das Mai-Bild natürlich DER Hit ist, so haben auch die anderen Aufnahmen einen ganz besonderen Zauber, der eben nur bei Nebelwetter möglich ist.

    Es war richtig schön, mit dir diesen Ausflug machen zu dürfen, die Ruine aus diesen ganz besonderen Perspektiven zu sehen, und ein bisschen träumen in die ferne Vergangenheit - ja, was mag wohl in den Menschen vorgegangen sein, die durch dieses Tor gegangen sind, die dort gelebt haben, was für Schicksale hatten sie - ich finde das unheimlich faszinierend!

    ..hab Dank fürs Mitnehmen :knuddel: und ich wünsche dir ganz fest, dass die nächsten Wochen mehr sonnig-helle Tage bringen werden - denn dass so ein Dauergrau auf die Seele schlägt, ist ganz klar .. Gut dass es Schokolade gibt, und Filme, und Musik .. :soblum:

    vom 11.02.2014, 09.35
    19. von Buchstabenwiese

    Hallo, liebe Waldameise.
    Bei uns gab es diesen Winter noch gar keinen Schnee. Frühling und Herbst wechseln sich hier ab. Heute ist es mal wieder grau bzw. es war grau. Nun ist es ja dunkel. Aber wir hatten auch schon schöne Sonnentage. Das hellt das Gemüt wieder auf.

    Deine Bilder sind wie immer schön anzusehen.

    Liebe Grüße,
    Martina

    vom 10.02.2014, 19.58
    18. von Silberdistel

    Das vorletzte Bild, die Ruine in der Abendsonne, würde mich für alle Feuchtigkeit und den Nebel vieler, vieler Tage entschädigen. Es scheint aus einem Märchen zu sein - wunderschön.
    Liebe Abendgrüße schickt Dir ,liebe Waldameise, die Silberdistel

    vom 10.02.2014, 19.48
    17. von Björn

    Hallo Waldameise ;)
    Schnee war bei uns auch Mangelware in diesem Winter - nun brauchen wir ihn auch nicht mehr ;) Ich liebe solche alten Ruinen, wenn man so durch streift denke ich ebenfalls immer an die Geschichte dieser Gebäude - wie mögen sie ausgesehen haben? Das vorletzte Bild ist mein absoluter Favorit heute :)
    Lieben Gruß
    Björn :)

    vom 10.02.2014, 17.15
    16. von Gertrude

    Hallo liebe Andrea!
    Der Ausflug hat mich jetzt gerade die Zeit vergessen lassen!
    Danke dafür :knuddel:

    Liebe Grüße aus Wien
    Gertrude

    vom 10.02.2014, 16.09
    15. von Anna-Lena

    Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis Ruhe in die Atmosphäre einkehrt. Deine Bilder machen jedoch jede Witterung anziehend.
    Einen lieben Gruß
    Anna-Lena

    vom 10.02.2014, 06.51
    14. von Lemmie

    Hallo Andrea!
    Wie anhand Deiner Bilder zu sehen ist, sind auch kalte Tage sehr reizvoll.
    Lieben Gruß
    Poldi

    vom 09.02.2014, 20.39
    13. von Susi

    Herrliche Eindrücke. Hier bei uns gab es keinen Schnee bisher - ich brauch auch keinen mehr. Gebe ich ehrlich zu.

    Ich wünsch Dir einen schönen Restsonntag.
    LG Susi

    vom 09.02.2014, 18.13
    12. von Gerti

    Ja, liebe Andrea, der Nebel hat auf deinen Fotos doch eine eigene geheimnisvolle Note, besonders das Bild mit den schemenhaften Bäumen gefällt mir. Du schaffst es immer wieder, jedem Wetter etwas abzugewinnen, was schön ist. Deshalb schaue ich immer gern bei dir vorbei.
    Alles Liebe von
    Gerti sonne

    vom 09.02.2014, 15.13
    11. von Ernst Blumenstein

    Liebe Andrea, ein wunderbarer Beitrag "Herbstgrüsse". Wie immer zaubern deine Bilder wunderbare Stimmungen hervor. Stell dir vor, am 7.2.14, als Du diesen Beitrag gemacht hast, habe ich die ersten Stare im Baum vor meinem Hause gesehen. Wie immer im Prachtkleid, das sie aus Afrika mitbringen, um uns damit Freude zu bereiten. Der Frühling naht also...
    Liebe Grüsse. Ernst

    vom 09.02.2014, 11.31
    10. von Traudi

    Liebe Andrea,
    tolle stimmungsvolle Fotos! Gerade richtig für den SchlossSpross. Von dieser Burg habe ich bisher noch gar nichts gewusst. Und schon habe ich sie mir in meiner "Da-will-ich-hin-Liste" vermerkt.

    Viele Grüße
    Traudi

    vom 09.02.2014, 10.02
    9. von Harald

    Wunderschöne Bilder, liebe Andrea. Im Oment weiß man ja gar nicht welche Jahreszeit wir im Moment haben. Bei uns gab es noch keinen Schnee, Sonne ist Mangelware, es ist viel zu warm und immer ist Feuchtigkeit präsent.
    LG Harald

    vom 09.02.2014, 07.20
    8. von Anne Rose Wiesenhöfer

    Es ist ein Genuss, in dieses
    märchenhafte Bilderbuch zu schauen.
    Man kann es immer wieder tun, mit wachsender Begeisterung.
    Ein großes Lob und liebe Grüße von Anne Rose

    vom 09.02.2014, 01.35
    7. von Helmut

    Deine Bilder sind wie immer eine wahre Augenweide, liebe Andrea. Von der Burgruine habe ich bisher allerdings noch nichts gehört. Danke für den Hinweis. Mein persönlicher Favorit ist das vorletzte Bildle mit der Sonne.
    Einen gute Zeit für dich.
    Salut
    Helmut

    vom 08.02.2014, 22.58
    6. von Erika

    Sorry liebe Waldameise,das war mein Mann der angefragt hat,wegen der schönen Bilder.Leider über den Kontakt.Das hier ist Fremdland für ihn.Ich werde ihn mal einweisen im Bloggerland.LG Erika

    vom 08.02.2014, 13.33
    5. von katerchen

    auch wenn die Aussicht etwas VERNEBELT war liebe Waldameise
    es war schön an diesem besonderen Ort voller Gemeimnisse.

    LG zum Wochenende vom katerchen

    vom 08.02.2014, 11.21
    4. von Beate

    das Blautal ist eine faszinierende Gegend, liebe Waldameise, die ich ebenso mag wie Du. Verwunschene Orte wie dieser entführen in eine andere Welt. Wunderschön und wunderbare Bilder.

    Lieben Gruß
    Beate


    vom 08.02.2014, 10.43
    3. von Anne

    Da hast Du ja wieder tolle tolle "Herbst"-Impressionen eingefangen, liebe Andrea! Und was für ein schöner Name für ein Tal....
    Hier im Ruhrgebiet war es gestern sehr stürmisch und wenn man heute nach draußen geht, muss man auf Äste und Umgestürztes auf Wegen und Straßen achten. Pass also schön auf Dich auf, wenn Du durch Ruinen stapfst;))!
    Ich wünsche Dir ein sturmfreies Wochenende!
    :soblum: Anne

    vom 08.02.2014, 10.14
    2. von Irmi

    Ach, Waldameise,
    eine wundervolle Bildabfolge. Ich mag diese mystischen Orte auch sehr. Da kommen die Gedanken ganz von allein. Und manchmal sehe ich sogar Gesichter vor mir,
    die hier gelebt haben könnten.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi


    vom 07.02.2014, 22.39
    1. von Erika

    Liebe Waldameise,Du machst märchenhafte Bilder.Man kann sie nicht oft genug ansehen.Hab ein schönes Wochenende.Liebe Grüße von der Erika

    vom 07.02.2014, 22.06
    RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
    ---------------------------



    Wissenschaft genügt nicht, um die Sprache der Natur zu verstehen. Für viele Menschen sind Poesie und Kunst verständliche Dolmetscher.
    Friedrich Ratzel





    In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken

    man jahrelang
    im Moos liegen könnte.
    Kafka








    Die Erinnerung ist
    das einzige Paradies,
    aus dem man nicht
    vertrieben werden kann.
    ---------------------------